Herzlich willkommen!

Ich freue mich sehr, Sie auf meiner Internetseite begrüßen zu dürfen. Gerne möchte ich Sie über meine Arbeit als Abgeordnete im Deutschen Bundestag und in meinem Wahlkreis Mülheim-Essen I, aber auch über aktuelle Themen informieren.

mehr »

Aktuelles

Hürden für Senioren und junge Familien werden beseitigt - Finanzaufsichtsrechtsergänzungsgesetz erleichtert den Weg zum ersten Eigenheim oder zum altersgerechten Umbau

(Foto: A.Reinhardt)

Das Gesetz des Bundesministeriums der Justiz und Verbraucherschutz zur Umsetzung der europäischen Wohnimmobilienkreditrichtlinie hatte im vergangenen Jahr zu rechtlichen Unsicherheiten bei Banken und somit zu Problemen bei der Kreditvergabe geführt. Dies betraf insbesondere Senioren und junge Familien, für die die Kreditvergabe für den altersgerech-ten Umbau oder das Eigenheim erschwert wurde.

Am gestrigen Donnerstag hat der Deutsche Bundestag in zweiter und dritter Lesung das Finanzaufsichtsrechtsergänzungsgesetz verabschiedet und dabei Verbesserungen für Kreditnehmer geschaffen.

Die Bundestagsabgeordnete für Mülheim an der Ruhr und Essen-Stadtbezirk Borbeck sowie Berichterstatterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für seniorenpolitische Themen im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend des Deutschen Bundestages, Astrid Timmermann-Fechter, freut sich über die wichtigen Verbesserungen. „Dadurch ermöglichen wir älteren Menschen den Umbau ihres Eigenheims. Zudem erleichtern wir jungen Familien den Weg in die eigenen vier Wände. Denn mit den beschlossenen Nachbesserungen können künftig Wertsteigerungen von Immobilien durch Bau- und Renovierungsmaßnahmen im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung wieder stärker berücksichtigt werden", so die CDU-Bundestagsabgeordnete.

mehr »

Besuchergruppe aus dem Wahlkreis zu Gast in Berlin

(Foto: K.C. Schneider) 

Auf Einladung von Astrid Timmermann-Fechter MdB besuchten vom 05.-08.03.2017 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Mülheim an der Ruhr und dem Stadtbezirk Essen-Borbeck für vier Tage die Bundeshauptstadt.

Zusammen mit Astrid Timmermann-Fechter besuchte die Gruppe das Reichstagsgebäude und diskutierte über aktuelle Themen in Berlin und ihrem Wahlkreis Mülheim/Essen.

Neben einer Stadtrundfahrt standen unter anderem auf dem Programm: das Bundesministerium für Gesundheit, das Bundeskanzleramt, eine Sonderführung in der Gedenkstätte Potsdamer Abkommen sowie ein Informationsgespräch im Haus der Wannsee-Konferenz.

Die Reise organisierte Astrid Timmermann-Fechter zusammen mit dem Bundespresseamt.

mehr »

„Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ - Astrid Timmermann-Fechter MdB macht auf Wettbewerb aufmerksam

(Foto: A. Reinhardt)

Unter dem Titel „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ hat der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. einen Wettbewerb gestartet. Auf der Internetseite www.deutschlands-pflegeprofis.de können unter anderem Patienten und Kollegen sowie Angehörige ab sofort bis zum 30. April 2017 ihren Lieblingspfleger/ihre Lieblingspflegerin als „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofi“ vorschlagen.

Diejenigen Pflegerinnen und Pfleger, die in der Online-Abstimmung die meisten Stimmen in ihrem Bundesland erhalten, werden zu einem „Fest der Pflegeprofis“ nach Berlin eingeladen. Schirmherr des Wettbewerbs ist Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter der Bundesregierung. Bei der Preisverleihung im Reichstagsgebäude wird er die beliebtesten Pflegeprofis auszeichnen.

„24 Stunden am Tag arbeiten Pflegerinnen und Pfleger in Deutschland mit großem Engagement in der Alten- und Krankenpflege. Ihre Arbeit ist ein wichtiger Dienst für unsere Gesellschaft und nicht hoch genug anzuerkennen. Ich mache auf den Wettbewerb aufmerksam, da er die Bedeutung dieses Berufszweiges herausstellt und dabei hilft, die Arbeit der engagierten Pflegerinnen und Pfleger in Deutschland noch mehr wertzuschätzen“, erläutert die Bundestagsabgeordnete Astrid Timmermann-Fechter.  

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen finden Sie unter www.deutschlands-pflegeprofis.de  

 

 

mehr »