Elterngeld Plus schafft mehr Zeit für Familien und mehr Flexibilität für Eltern


10. November 2014

Der Deutsche Bundestag hat am Freitag das Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus beschlossen. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mülheim und Essen-Borbeck, Astrid Timmermann-Fechter (CDU), ordentliches Mitglied des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

„Mit dem Elterngeld Plus hat die CDU/CSU-Fraktion ihr familienpolitisches Erfolgsmodell Elterngeld weiterentwickelt und die Kombination von Erwerbstätigkeit und Familienzeit attraktiver gemacht. Eltern haben künftig noch mehr Möglichkeiten, ihre Familien- und Erwerbssituation eigenverantwortlich und frei zu gestalten. Wir bieten Familien einen Gestaltungsrahmen und eine finanzielle Absicherung wie nie zuvor.

Künftig können Eltern aus verschiedenen Optionen wählen: Elterngeldbezug ohne Erwerbstätigkeit, Elterngeldbezug in Kombination mit einer Teilzeittätigkeit, gemeinsame Elternzeit beider Eltern oder abwechselnde Inanspruchnahme von Elterngeld. Es gehört zum Familienbild der CDU/CSU-Fraktion, die Vielfalt der Lebensmodelle nicht nur zu akzeptieren, sondern auch aktiv zu fördern.“