Anerkennung von Lebensleistungen – Verbesserungen für Millionen von Menschen


10. Juni 2014

Die Große Koalition hat das Rentenpaket auf den Weg gebracht – und damit auch die Mütterrente und die „Rente mit 63“. Hierzu erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mülheim – Essen I, Astrid Timmermann-Fechter:

„Am Freitag (23. Mai) ist im Deutschen Bundestag das Rentenpaket beschlossen worden. Die Mütterrente ist für die CDU dabei das Herzstück dieser Reform. Rund neun Millionen Mütter von vor 1992 geborenen Kindern erhalten eine bessere Anerkennung ihrer Erziehungsleistung und damit im Westen pro Kind rund 28 Euro und im Osten rund 26 Euro Rente monatlich mehr. Die CDU setzt mit dieser Verbesserung das um, was sie den Menschen zur Bundestagswahl 2013 versprochen hat.

Mir persönlich ist das ein wichtiges Anliegen, weil wir damit Gerechtigkeitslücken schließen. Denn diese Mütter haben wegen der Erziehung ihrer Kinder häufiger als heute auf ihre Berufstätigkeit verzichtet, weil Kindergartenplätze seltener, aber auch der berufliche Wiedereinstieg schwieriger waren.

Lebensleistung will auch die „Rente mit 63“ anerkennen — nämlich 45 Jahre harte Arbeit und Einzahlung ins Rentensystem. Dafür war allerdings eine Stichtagsregelung Voraussetzung, die eine Frühverrentungswelle verhindern soll, indem zwei Jahre Arbeitslosigkeit vor dem 63. Lebensjahr unberücksichtigt bleiben. 

Die neue Regelung wird das Ziel einer „Rente mit 67“ jedoch nicht aushebeln, sondern nur eine Übergangsregelung sein. Langfristig hält die CDU auch weiterhin an einer Rente mit 67 Jahren fest.

Neben der Anerkennung dieser Lebensleistungen soll das neue Rentenpaket aber auch all den Menschen helfen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können oder Maßnahmen der Rehabilitation benötigen, um nach einem schweren Unfall oder nach einer Krankheit wieder ihren Job aufnehmen zu können. Auch das war ein wichtiges Anliegen der CDU, das nun mit einer Verbesserung der Erwerbsminderungsrente und einer Aufstockung des Reha-Budgets umgesetzt wird.

Diese Rentenreform bringt somit Verbesserungen für Millionen von Menschen.“